Prof. Dr. Klaus-Dieter Jany

Tel: +49 (0)7247.89611
E-Mail: kd.jany@t-online.de 

 

 

  • Seit 2009 Mitglied mehrerer Arbeitsgruppen (Enzymes, Emerging Risks, Risk Terminology) bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • Seit 2008 Vizepräsident für Forschung und Lehre an der International Wadi-University (Syrien)
  • 2008 – 20013 Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses für Lebensmittelkontaktstoffe, Enzyme und Aromen (CEP-Panel) bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
  • 1989 – 2008 Leiter des Molekularbiologischen Zentrums (MBZ) an der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel, Karlsruhe
  • 1986 – 1989 Lehrstuhl für Biochemie an der Technischen Universität Darmstadt
  • 1986 Außerplanmäßiger Professor am Lehrstuhl für Biochemie an der Universität Stuttgart
  • 1982 – 1986 Professor an der an der Universität Stuttgart

 

  • 1980 Habilitation an der Universität Stuttgart und „venia legendi“ für die Fächer Biochemie
    und Allgemeine Biologie
  • 1975 – 1980 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Biochemie der Universität Stuttgart
  • 1972 – 1975 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Biochemie an der Ruhr-Universität-Bochum
  • 1965 – 1972 Studium der Biologie, Chemie und Physik und Promotion an der Universität Heidelberg

Ehrungen

  • 2003 Wissenschaftspreis des Vereins zur Förderung der gesunden Ernährung und Diätetik e.V. Aachen
  • 2007 Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.
  • 2010 Verleihung der Ehrenmitgliedschaft des Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik e.V.

Forschungsbereiche

Enzymologie, Proteinchemie, Sicherheit und Qualität von neuartigen und gentechnisch veränderten Lebensmitteln und Lebensmittelzutaten, Gentransfer und Persistenz von genetischem Material, Allergien, Funktionelle Lebensmittel, Nachweisverfahren für gentechnisch veränderte Lebensmittel

 

 

PROF. DR. KURT WIDHALM

E-Mail: kwidhalm@gmx.at

 

 

  • 1971-1973 Assistenzarzt am Physiologischen Institut der Universität Wien
  • 1973     Übertritt an die Univ.-Kinderklinik Wien
  • ab 1974 Aufbau u. Leitung der Fettstoffwechselambulanz und der Ernährungsberatung
  • 1977  Facharzt für Kinderheilkunde
  • 1978S tationsführender Oberarzt
  • 1980  Habilitation für Kinderheilkunde
  • 1986 Verleihung des Berufstitels a.o.Universitätsprofessor
  • seit 1988 Leiter des Österreichischen Früherfassungs- und Behandlungsprogrammes für angeborene Stoffwechselstörungen an der Univ.-Kinderklinik Wien
  • 1992 Ernennung zum Vorstand der Internen Abteilung und ärztlichen Direktor des Mautner Markhof'schen Kinderspitals der Stadt Wien
  • 1994 Verleihung der Venia docendi für med. und chem. Laboratoriumsdiagnostik (Klinische Chemie)
  • 1995 Rückkehr an die Univ.-Kinderklinik Wien als leitender Oberarzt
  • 1998 Anerkennung als Facharzt für Medizinische und Chemische Laboratoriumsdiagnostik durch die Österr. Ärztekammer
  • 2003 Ernennung zum Professor für Ernährungsmedizin und zum Leiter der Abt. f. Ernährungsmedizin der Univ. Wien
  • Ab 2012 Projektleiter eines EU-Projektes an der PMU-Salzburg

 

Mitgliedschaften/Memberships

  • Allgemein beeideter gerichtlicher und zertifizierter Sachverständiger für Kinderheilkunde und Ernährungswissenschaften, Landesgericht Wien
  • Ordentliches Mitglied des wiss. Beirates der Österr. Ärztekammer
  • Mitglied der EMEA European Medicine Agency, London (bis 2012)
  • Präsident des Akademischen Instituts für Ernährungsmedizin, Wien
  • Präsident der European Association for Research in obese children (EAROC)
  • Referent für Ernährungsmedizin der österreichischen Ärztekammer

 

Auszeichnungen/Honours

  • Wissenschaftspreis , Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ
  • Clemens v. Picquet Pries
  • Großes Eherenzeichen der Republik Österreich