DIE ZULASSUNG GENTECHNISCH VERÄNDERTER LEBENS- UND FUTTERMITTEL: RICHTLINIEN UND VERFAHREN

 14.Juni 2017

 

In einem breit angelegten Entscheidungsprozess haben sich die europäischen Institutionen - die Mitgliedstaaten, das europäische Parlament und die Kommission - dafür ausgesprochen, die Anwendung gentechnisch veränderter Organismen in Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung grundsätzlich zu erlauben. Dem haben auch verschiedene deutsche Bundesregierungen zugestimmt.

Um gentechnisch veränderte Produkte auf den Markt bringen zu dürfen, ist eine Zulassung nötig. Über die Zulassung gentechnisch veränderter Lebens- und Futtermittel in der EU entscheidet die EU-Kommission unter Beteiligung der EU-Mitgliedstaaten. Die EU-Kommission kann eigenständig über die Zulassung entscheiden, wenn sich die EU-Mitgliedstaaten im Ausschuss für die Lebensmittelkette und Tiergesundheit und im EU-Berufungsausschuss nicht mit entsprechender Mehrheit für oder gegen die Zulassung entscheiden können. (...) weiter

 

Download
Zulassung_RichtlinienVerfahren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.8 KB